Suche

Klosterhof Sitzbank neu interpretiert

Nach dem Corona-Lockdown konnte man das Bedürfnis der Menschen, den öffentlichen Raum zu benutzen und wieder Zeit miteinander zu verbringen förmlich spüren. Das Beispiel Stein am Rhein zeigt das ganz deutlich. Kaum waren die neuen Sitzbänke und Liegen aus der Klosterhof-Familie montiert, wurden sie auch schon ausgiebig genutzt. Gerade deshalb sollte der öffentliche Raum für Alle zugänglich gemacht werden und Raum für Partizipation und soziale Integration bieten.

Für den historischen Kontext in Stein am Rhein hat BURRI die klassische Klosterhof-Sitzbank neu interpretiert, eine Hommage an die Schmiedekunst. Die Klosterhof-Bank wurde mit einer Liege und einer Doppel-Bank zu einer Möblierungs-Familie ausgebaut. Das klassische Design überzeugt durch seine elegant geschwungenen Linien und bewährten Banklatten aus Schweizer Lärchenholz. Aufgrund der klassischen Anmutung eignet sich die Klosterhof-Familie sehr gut für Orte mit einem historischen Hintergrund (Altstädte, innerstädtische Plätze, Sehenswürdigkeiten, etc.).

Die sanft geschwungene Rückenlehne ist ergonomisch geformt und lässt ausgiebige Erholungsstunden auf der Klosterhof-Bank zu. Der Klassiker kann auf Wunsch auch mit Latten aus NATWOOD® oder in Wunschfarbe lackierten Latten aus Tannenholz bestellt werden.

Beim Projekt wurde BURRI von den Landschaftsarchitekten Hager Partner unterstützt.

Bild Klosterhof 5
Bild Klosterhof 7
  • Bild Klosterhof 6
  • Bild Klosterhof 5
  • Bild Klosterhof 3
  • Bild Klosterhof 1
  • Bild Klosterhof 9
  • Bild Klosterhof 7

Verwendete Produkte