Futterkiste TIMO im Tierpark Langenberg Zürich

Seit Mitte März sind im Tierpark Langenberg in Zürich drei der sechs Futterkisten TIMO im Wildkatzen-Gehege im täglichen Einsatz. Die Futterkisten sollen eine natürliche Futtersuche imitieren und regen die Tiere zur Aktion an, bevor sie das Futter erhalten. So wie in freier Wildbahn, sind die Tiere dann gefordert, dass Futter zu suchen und regelmässige Kontrollgänge zu machen.

Die Kiste enthält drei Futterablagen, die über eine zentrale Zeitschaltuhr gesteuert werden können und anschliessend die Futterportionen im gewünschten Intervall ausgibt. Ein elektronischer Magnet hält die Ablagen in Position und ermöglicht eine geräuschlose Futterausgabe. Sobald das Futter von einem Tablar fällt, rutscht es runter zu der vergitterten Futterausgabe.  Das führt dazu, dass die Katzen ihr Futter mit Pfoten und Gebiss zerkleinern und in Stücken dann herausholen müssen. Die Stationen sind direkt an die zentrale Stromversorgung ausserhalb des Geheges angeschlossen.  

Die Wildkatzen im Tierpark Langenberg scheinen seit der Verwendung der Futterkisten aktiver zu sein als sonst. Sie machen ihre Runden und kontrollieren die Automaten regelmässig. Dabei beobachten sie sich auch gegenseitig argwöhnisch. Der Kuder hat sogar begonnen, einen Automaten «zu bewachen». Wir sind gespannt wie sich das Verhalten der Wildkatzen im Tierpark Langenberg weiterentwickelt und freuen uns, dass die Kisten bei den Katzen gut ankommen.