Sie sind hier

Element-System für den öffentlichen Raum
ZICLA®

Der Baukasten für die einfache und kostengünstige Einrichtung von hindernisfreien Bushaltestellen.

BURRI und ZICLA® Vectorial® System verbinden gemeinsame Werte und die geteilte Motivation, den öffentlichen Raum in Städten und Gemeinden nachhaltig, inklusiv und benutzerfreundlich zu gestalten. Das spanische Unternehmen ist der führende Hersteller von modularen, ökologisch konzipierten, temporär und permanent nutzbaren, mehrfach verwendbaren und wiederverwertbaren Element-Systemen mit einem geringen ökologischen Fussabdruck für vielfältigste Einsatzmöglichkeiten im öffentlichen Raum. 

Eines davon ist das Vectorial® System für die kostengünstige, normengerechte und schnelle Einrichtung von (temporären oder permanenten) behindertengerechten öV-Haltestellen. Das Vectorial® System ist in der Schweiz ab sofort bei BURRI erhältlich. 

Das Vectorial® System ist ein nachhaltiger und modularer Alleskönner und ermöglicht es, Haltestellen schnell, einfach und kostengünstig in hindernisfreie Haltekanten, die dem Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) entsprechen, zu verwandeln. Durch das modulare Aufbauprinzip kann eine Plattform in verschiedenen Längen, Breiten und Höhen gebaut werden. Dank verschiedenen Oberflächen-Texturen, Anbauteilen und Farben ist das Vectorial® System vielseitig einsetzbar und auf individuelle Ansprüche konfigurierbar. Es kann zudem an anderer Stelle einfach wiederverwendet werden.

Die wichtigsten Aspekte sind: 

Das Vectorial® System ist aus sozialen Aspekten spannend, weil es für Gemeinden in ihren Bestrebungen zur Umsetzung des BehiG bis Ende 2023 ein einfach handhabbares Instrument zu einer pragmatischen, schnellen und wirksamen Lösung darstellt. 

Es ist wirtschaftlich interessant, weil es preisgünstig beschafft und speditiv aufgebaut werden kann. Weitaus kostspieligere „Alternativen“ wie Ersatzlösungen mit Transportdiensten oder unschöne provisorische «Lösungen» gehören der Vergangenheit an. 

Aus ökologischen Überlegungen ist es wertvoll, weil die Elemente ausschliesslich aus recycelten und wiederverwertbaren Materialien hergestellt werden. Sie sind mehrfach verwendbar und können am Ende ihrer Lebensdauer ohne Einschränkungen und schlechtes Gewissen erneut dem Kreislauf zugeführt werden. 

Mit dem Vectorial® System sind weitere spannende Anwendungen ausserhalb von Haltestellen möglich. Wie zum Beispiel Parklets für die rasche Umnutzung von Parkplätzen in Aufenthaltsflächen oder Verkehrsinseln für die unkomplizierte Verkehrsberuhigung. Aufgrund seiner Vielseitigkeit kann das Vectorial® System auch für Test-Layouts in Strassenräumen (Anpassung der Fahrbahngeometrie) oder zur Ausweitung von Gehwegen bzw. der Abgrenzung von Verkehrsflächen für Velos eingesetzt werden. 

Mit ZICLA® Vectorial® System | Innovation betreibt unser Partner auch eine Sparte, die sich mit der Innovation mit Wertstoffen auseinandersetzt. ZICLA® Vectorial® System hat ein grosses Know-how darin, Abfälle aufzuwerten und mit den neuen, rezyklierten Materialien sinnvolle, inklusive und formschöne Produkte herzustellen. Die innovative Firma wurde 2005 gegründet und kommt aus Barcelona. Das Unternehmen stammt ursprünglich aus der Materialwissenschaft und der Recycling-Beratung und hat sich vollkommen der Kreislaufwirtschaft verschrieben. ZICLA® Vectorial® System konzentriert sich auf den Ressourcenkreislauf und verfolgt ein Modell, das auf der Wiederverwertung, Reparatur, Wiederaufbereitung und dem Recycling von bestehenden Materialien und entsorgten Produkten basiert. ZICLA® Vectorial® System verfügt über ein Team von Experten in den Bereichen Ökodesign, Mobilität, Verkehr, Materialien, Abfall und Kreislaufwirtschaft. 

Mehr aus dieser Kategorie